Kirchen - Portorož - Piran

Domkirche des hl. Georg

Domkirche des hl. Georg

Über der Stadt dominiert die Domkirche des hl. Georg, die größte von allen Piraner Kirchen, von wo aus man einen Blick auf 3 Länder hat. Die Kirche erhielt ihren Namen nach dem Beschützer der Stadt, dem heilige Georg. Es heißt, er hat die Stadt während eines Gewitters gerettet. In der jetzigen Größe wurde sie im 14 Jh. erbaut, ihre heutige Gestalt, ihre heutige Gestalt hat sie nach der Barockrenovierung im 17. Jh. bekommen. Im Inneren der Kirche kann man die Domorgel, 2 Statuen des hl. Georg, eine reich geschmückte hängende Holzdecke und Wandmalereien d

Glockenturm des hl. Georg

Er wurde im 17. Jh. zur Zeit der venezianischen Herrschaft errichtet und ist eine verkleinerte Kopie des Markusturms in Venedig. Auf den 47,2 m hohem Glockenturm führen 146 Stufen und innen befinden sich 4 Glocken. An der Turmspitze ist der Erzengel Michael, der sich nach dem Wind dreht und dadurch das Wetter vorhersagt. Besteigen Sie den Turm und bewundern Sie die wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die weite Umgebung

Pfarrmuseum des hl. Georg

Im Erdgeschoss der Sakristei sind Objekte sakraler Ausstattung und Keramik ausgestellt. Im Raum unter dem Kirchenschiff wurden die ältesten Gebäudestrukturen aus römischer, antiker, frühmittelalterlicher, romanischer und gotischer Zeit entdeckt. Es wird auch ein Holzmodell ausgestellt, wahrscheinlich handelt sich um die gotische Kirche des hl. Georg, angefertigt vor der ausführlichen Barockrenovierung der Kirche.
Adamičeva ulica 3, 6330 Piran
T: +386 (05) 673 34 40