Neuigkeiten - Portorož - Piran

Neuigkeiten

Entdecken Sie die Tradition des slowenischen Istriens in neuen Geschmäckern

Vom Meer bis ländlicher Raum, in jedem Winkel des slowenischen Istriens riecht nach authentischen, traditionellen Speisen, gehüllt in einen Schleier der Modernität, die mit ihrer Symphonie der Genüsse zum Verkosten einladen.

Michelin-Teller, die mediterrane Genüsse herbeizaubern

Das slowenische Istrien erzählt zahlreiche Geschichten, aber zu den interessantesten gehören sicherlich die Gourmet-Geschichten, die auch die anspruchsvollsten Feinschmecker befriedigen. Fünf lokale Restaurants wurden mit Michelin-Teller (Assiette) ausgezeichnet. Drei davon befinden sich in der Gemeinde Piran. In Stara gostilna in Piran sagen sie, dass sie kulinarische Kunstwerke auf ihren Tellern ausstellen; und die Reaktionen der Gäste weisen darauf hin, dass sie es auch großartig machen. Für Rizibizi zwischen Portorož und Piran ist die Michelin-Auszeichnung nur ein Sahnehäubchen, da das Restaurant schon seit 2012 Mitglied vom renommierten Verein Jeunes Restaurateurs d`Europe ist. Rizibizi ich auch ein der ach slowenischen Restaurants, die von den anerkannten französischen Restaurantführer Gault-Millau 15,5 von 20 Punkten bekommen haben. Sie bieten traditionelle Spezialitäten in moderner Interpretation und das i-Tüpfelchen ist ihr hausgemachtes, preisgekröntes Olivenöl. Der dritte Gewinner des Michelin-Tellers ist das Restaurant Sophia im Hotel Kempinski Palace Portorož. Das Restaurant ist der Schönheit der italienischen Diva Sophia Loren gewidmet und bietet erstklassige mediterrane Kulinarik, ergänzt durch lokale Zutaten und Geschmäcke der Welt. Das Restaurant im Hotel Marina in Izola verdiente seine Auszeichnung durch den Gebrauch von frischen, lokalen Zutaten. Sie bieten ein permanentes und ein saisonales Menü an, mit welchem sie soweit wie möglich der regionalen nachhaltigen Initiative Kilometer nič (Kilometer null) folgen. Gerichte aus Meeresfrüchten, die auf einer schöner Terrasse mit Blick aufs Meer und begleitet von Olivenöl vom Belvedere-Hügel serviert werden, garantieren ein echtes Gourmet-Erlebnis. Sie können ein Michelin-Teller auch im Gasthaus Za gradom in Koper verkosten. Das Gasthaus mit dem Ausblick auf Koper ist schon seit Jahren bekannt wegen der frischen regionalen Zutaten und der fantasievollen Verflechtung von Geschmäcken. In Izola wurde das Restaurant Hiša Torkla im malerischen Umland von Izola mit dem Michelin-Teller ausgezeichnet. Sie sind für köstliches Fleisch, besonders gegrillten Rindfleisch, und Trüffel bekannt.

Interaktive Gastronomie

Feinschmecker sollen die neuste Erwerbung von Portorož nicht verpassen – im Restaurant COB entdecken die Gäste die slowenische Gastronomie auf unerwartete und interaktive Weise, durch das einzigartige geschichtenerzählende Menü.

Die mysteriöse Welt der Trüffel

Auch der ländliche Raum Istriens bietet echte Gourmet-Schätze und das prestigeträchtigste kulinarische Juwel dieses Gebiets sind definitiv die Trüffel. Lernen Sie einen echten Trüffeljäger und seinen treuen vierpfötigen Helfer kennen, die Ihren die Tür in die mysteriöse Welt der Trüffel öffnen. Das Beste kommt natürlich zum Schluss, wenn Sie das berauschende Aroma von Trüffeln im wunderschönen Ambiente des Restaurants Gold Istra in Padna auch kosten können. 

Olivenöl für kulinarische Genüsse

Bei der Familie Morgan in Grintovec, einem Dorf in der Nähe von Šmarje bei Koper, können Sie eines der mit Abstand besten Olivenöle probieren. Verkostungen mit einer Präsentation des Olivenanbaus und der Herstellung von nativem Olivenöl extra sowie die Möglichkeit des Kaufs sind nach Voranmeldung möglich.

Besuchen Sie die Imkerei Čebelji rtič

Im Naturpark Debeli rtič können sie nach Voranmeldung einen ganz speziellen, sehr aromatischen Honig von Imkerei Čebelji rtič (Bienenkap) probieren. Ihr Honig hat dank der mediterranen Pflanzen und Kräutern als auch einigen nicht einheimischen Baumarten einen ganz spezifischen und einzigartigen Geschmack.

Edles Nass im Einklang mit Natur

In Ankaran werden Sie von edlem Nass des Weinbauers Goran Besednjak überzeugt, der letztes Jahr beim 47. Feiertag von Refosco und slowenischen Istriens zum Refosco-König gekrönt wurde. Die Besednjak-Weine werden auf natürliche und biologische Weise angebaut, da die Weinbauer glauben, dass es notwendig ist, mit der Natur zusammenzuarbeiten und ihr einen freien Weg zu geben. Das Gehöft, das ein authentisches Naturerlebnis bietet, kann nach Voranmeldung besucht werden.

Mediterrane kulinarische Tradition

Die Kulinarik von Izola ist untrennbar mit der Tradition des Fischfangs verbunden. Die Tagesmenüs folgen genau der Leitlinie „Vom Meer zum Teller“ und bieten so frischer Fisch vom Tagesfang. Sie können Meeresfrüchte sowohl in der traditionellen Version als auch in einer moderneren Verkleidung erleben. Das Gasthaus Bujol bietet einen authentischen Geschmack und Gemütlichkeit und kann sich mit einigen Rezepten, die mehr als hundert Jahre alt sind, rühmen. Die Spezialität des Gasthauses ist zweifellos blauer Fisch und weißer Bakalar (Kabeljau-Aufstrich), und im September, je nach Fang, gelegentlich auch Fischsuppe. Der Kabeljau-Aufstrich wird auch der Leitfaden der Veranstaltung sein, die Izola vom 12. bis 27. September in traditionelle und moderne Geschmäcke einwickelt. An den Tagen des Kabeljaus wird der beliebte Fischaufstrich, der in Istrien als festliches Gericht gilt, viele Formen annehmen, und einige Familiengeheimnisse über seine Zubereitung werden ebenfalls enthüllt.

MasterChef Istrien

Auf der Halbinsel von Ankaran können Sie Gerichte probieren, die von zwei Teilnehmerinnen von MasterChef Sloweinen 2020 vorbereitet werden. In der Villa Andor wartet die Finalistin Sanja Sirk auf Sie, die ein unvergessliches Gourmet-Erlebnis gezaubert hat. Das Aroma mediterraner Kräuter weckt nostalgische Geschmäcke der Hausmannskost, die mit der Frische moderner Gerichte verbunden sind. Kaja Balantič verwöhnt Sie in den Bars an den Stränden von Valdoltra und in Študent mit ihren köstlichen Gerichten, in denen mediterrane, frische und sommerliche Geschmäcke mit einem Hauch von Tradition und Modernität verwoben sind.

*******************

Anhänge:

Foto 1: Gourmet-Erlebnis im Restaurant COB (Foto: Archiv des Restaurants COB)

Foto 2: Michelin-Teller im Hotel Marina (Foto: Tea Brenko)

Foto 3: Olivenöl ist ein essenzieller Teil der mediterranen Küche. (Foto: Jaka Jeraša und Kleva d. o. o.)

Foto 4: MasterChef-Genüsse in Villa Andor (Foto: Archiv der Villa Andor)

Foto 5: Fuzi-Nudel mit Trüffel (Foto: Matevž Kostajnšek)

Foto 6: Stockfisch-Aufstrich (Foto: Matevž Kostajnšek)

Foto 7: Risi-Bisi (Foto: Matevž Kostajnšek)

Foto 8: Prosciutto mit Wein (Foto: Matevž Kostanjšek)

Foto 9: Lokaler Markt (Foto: Matevž Kostanjšek)

**********************

Verfasst von: Nina Jurinčič, Gemeinde Ankaran

In Zusammenarbeit mit: Behörde für Jugend, Kultur und Tourismus Koper, Tourismus-Verband Izola, g.i.z, und Tourismus-Verband Portorož, g.i.z.