Nachrichten - Portorož - Piran

Medijsko središče

Meer Gesundheit in Porotorož und Piran

In Gesundheit baden: der slowenischen Küstenort Portorož-Piran steht ganz im Zeichen der heilenden Wirkung des Meerwasser. Ansässige Experten wissen seit acht Jahrhunderten die Kraft des Meeres nachhaltig für Gesundheit und Immunsystem der Gäste einzusetzen. Meerwasser, Meeresschlamm sowie Meersalz werden hier wirkungsvoll eingesetzt und treffen auf beste klimatische Bedingungen, salzige Luft sowie auf eine Quelle für 42.000 Jahre altes Urmeer.

Mit negativen Ionen geladene Luft, sanfter Wind und ganzjährig milde Temperaturen mit durchschnittlich 2.346 Sonnenstunden locken schon seit dem 13. Jahrhundert Kurgäste nach Portorož. Heute gilt die Küstenregion Portorož-Piran als Ort, der sich der umfassenden heilenden Wirkung des Meeres verschrieben hat und dessen Produkte wohltuend einsetzen weiß. So tauchen Besucher des LifeClass Wellness Centers im Ortskern von Portorož in ein 42.000 Jahre altes Urmeerwasser ein. Der hohe Mineraliengehalt des ursprünglichen Gewässers senkt den Spiegel des Stresshormons Kortisol, damit Körper und Geist zur Ruhe kommen. 

Hingegen sorgt das Baden im „jungen Meer“ mit seinen zahlreiche Mikroelemente wie Jod, Kalzium und Magnesium im Meerwasserpark Termaris im Histrion Hotel für eine belebende und aktivierende Wirkung. Zudem wird das Gewebe gestrafft und das Immunsystem gestärkt. Besonders bei rheumatischen Erkrankungen, Rücken- und Muskelschmerzen hilft das Schwimmen im Meerwasser, denn es reduziert Entzündungen und regt die Ausscheidung von Giftstoffen an. Damit Gäste ganzjährig von der wohltuenden Wirkung profitieren, ist das Meerwasserbecken im Winter beheizt.

Das im Meer gebundene Salz beschleunigt die entgiftende Wirkung des Wassers zusätzlich und wirkt ebenso wie natürliches Antihistamin oder Antiseptikum. Der Landschaftspark von Strunjan, in dem sich das Thalasso Strunjan Zentrum befindet, ist für seine jahrhundertealten Salinen bekannt, in denen bis heute das Salz auf traditionelle Art gewonnen wird. Reich an Mineralien hilft es bei Dermatitis, Schuppenflechte sowie Hautekzemen. 

Beim Salz und Olivenöl-Ritual im Rose Spa des Kempinski Palace Portorož erhalten Gäste damit ein Ganzkörperpeeling um den Entgiftungseffekt zu fördern. Eine angenehme Massage mit aromatischem Olivenöl mit Rosengeschmack rundet die Anwendung ab. Bei einer Behandlung mit natürlichen Salzschlamm im Paradise Spa in Grand Hotel Bernardin entspannen Gästen und erfahren eine natürliche Alternative zu Botox: die cremige Kaviar-Maske verjüngt das Hautbild deutlich.

Ebenso ist die mit negativen Ionen angereichte Meeresluft besonders wirksam zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Ein weiterer Vorteil ist die niedrige Konzentration von Bakterien, Allergenen und die dafür hohen Werte an Sauerstoff, Natrium, Chlor, Brom und Jod. Passatwinde und deren Aerolose wirken auf Asthmatiker zudem stimulierend.


Polona Žigo
T: +386 (0)5 674 82 62
M: +386 40 283 112
polona@portoroz.si