Sehenswürdigkeiten - Portorož - Piran

Stadtmauer und Stadttore

Die Stadtmauer wurde schon im 7. Jh. erwähnt, als sie rund um die Altstadt bei der Punta gebaut wurde. Von dort aus dehnte sich die Stadt Richtung Hafen aus und umfasste neue Viertel, die außerhalb der Stadtmauer lagen. Wegen der Erweiterung der Stadt und zur Abwehr von Angriffen von außen wurde noch der zweite und dritte Teil der Stadtmauer mit Wehrtürmen gebaut. Einen außerordentlichen historischen Wert hat der umfangreiche Mauerrest an der Anhöhe Mogoron, der der Stadt ihre charakteristische Vedute gibt.

In Piran sind sieben Stadttore erhalten, die als ehemaliger Eingang in die Stadt durch die Stadtmauer dienten: Mugla-Tor (9A), Dolfin-Tor (9B), Feldtor (9C), Barocktor des hl. Georg (9D), Marciana-Stadttor (9E), erstes Raspo-Tor (9F) und zweites Raspo-Tor (9G). Das Mugla-Tor (9A) gehört zu den ältesten erhaltenen Toren der Stadt. Das Dolfin-Tor (9B) ist das schönste erhaltene gotische Tor der Stadt. Der damalige Bürgermeister Dolfin ließ es im 15. Jh. erbauen. Es trägt das Wappen mit den drei Delfinen.
Športni in mladinski center Piran
Fazan 5, 6320 Portorož
T: +386 (0)31 522 253